Remobilisation

Remobilisation und Bewegungsschulung

Schon kurze Phasen der Immobilität (zB Krankenhausaufenthalt) reichen, um unsere Muskulatur so zu schwächen, dass sie sich auf ein Minimum zurückbildet.

Im Alter kann dies beachtliche Einbußen der Lebensqualität bedeuten, wenn man nicht rasch entgegenwirkt. Dauerhafte Immobilität bedeutet Verlust der Eigenständigkeit und zieht entsprechende Folgen nach sich.

Auch in Pflegesituationen ist es wichtig darauf zu achten, dass die Beweglichkeit weitgehend - den Ressourcen entsprechend - erhalten bleibt.

In Zusammenarbeit mit unserer Physiotherapie und dem speziellen Bewegungskonzept Kinästhetik helfen wir dem Pflegling, rasch wieder auf die Beine zu kommen bzw. seine Fähigkeiten zu erhalten und zu stärken.

In immobilen Pflegesituationen - wo der Klient immer Unterstützung für die Bewegung braucht - ist Kinästhetik ein wertvoller Beitrag, um Bewegungsabläufe für beide zu erleichtern, um noch vorhandene Funktionen des Patienten weitgehend aufrechtzuerhalten und vor allem auch den Rücken der Pflegeperson zu schonen.

Auch pflegende Angehörige können diese Technik sehr schnell erlernen und sich so Ihren Pflegealltag gravierend erleichtern.

Zurück